Tipps
Verbrannten Rasen jetzt sanieren
Der trockenheisse Sommer hat in vielen Gärten unansehnliche Spuren hinterlassen. Der Rasen ist braun. Das Gute: das heisst noch nicht, dass er ersetzt werden muss. Als Sofortmassnahme gilt: Rasen ausgiebig mit 20 Liter Wasser auf den Quadratmeter alle 5 bis 7 Tage wässern.

Die Regeneration benötigt aber viele Nährstoffe.

Und: verstrocknete Gräser beginnen schnell zu verfilzen. Deshalb muss der Rasen vertikutiert und kahle Stellen mit Saat, Dünger und Substrat bestreut werden. Hat es nach dem Vertikutieren offene Stellen, sind sie mit einer Rasen-Nachsaatmischung anzusäen. Nachsaaten sollten aber nicht länger als bis Ende Oktober vorgenommen werden.

So haben die Gräser noch genügend Zeit, um den kommenden Winter zu überstehen und im Frühjahr wieder einen sattgrünen Rasen zu geniessen.